Header_BG02.jpg

REGELWERK AEROTHLON

Allgemein

Der AEROTHLON ist eine Extrem-Sport-Veranstaltung. Der Aerothlon verbindet Speedhiking, Paragliding & Mountainbiking miteinander und folgt auch dieser Reihenfolge. Ausgehend vom Eventgelände im Tal starten die Speedhiker Richtung Startplatz der Paragleiter. Von dort fliegt der Paragleiter zu einem definierten Turnpoint und landet auf dem Eventgelände ein und übergibt an den Mountainbiker. 
Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin hat über ausreichende Kondition und Erfahrung in seiner / ihrer Disziplin zu verfügen. Die Starterlaubnis ist von der Akzeptanz der Teilnahmebedingungen abhängig. 
Die Besichtigung und das Training liegen in der Eigenverantwortung des jeweiligen Sportlers / jeder Sportlerin und haben unter Rücksichtnahme auf die Rechte der Anrainer und Grundstückseigentümer zu erfolgen.

Startberechtigung

Startberechtigt sind alle Männer und Frauen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Anmeldung

Die Anmeldephase für den AEROTHLON beginnt am 2. April 2022 und endet am 14. August 2022. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Anmeldungen nur berücksichtigt werden können, wenn alle Teilnehmer:innen eines Teams unter Angabe der vollständigen Daten gemeldet und die Startgebühr vollständig auf dem Konto des Veranstalters eingelangt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, gilt die Anmeldung als nicht eingetroffen. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Online Anmeldung auf unserer Webseite www.aerothlon.com und sollte vom jeweiligen Team-Paragleiter durchgeführt werden. Alle Anmeldungen, die per Email, Post, Fax oder Telefon einlangen, werden nicht berücksichtigt. Im Laufe der Anmeldefrist wird die aktuelle Teilnehmerliste mit den bis dahin fixierten Startplätzen auf unserer Homepage veröffentlicht. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Personen jederzeit ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme auszuschließen.

Startgeld

Das Startgeld ist im Zuge der Anmeldung zur Veranstaltung zu bezahlen. Sollte sich ein Team bis 10 Tage vor dem Bewerb von selbigem abmelden, so wird das Startgeld in voller Höhe retourniert. Nach diesem Zeitpunkt ist eine Rücküberweisung nicht mehr möglich, das Startgeld verfällt zugunsten des Veranstalters. 
Im Falle einer vollständigen Veranstaltungsabsage wird das Startgeld in voller Höhe retourniert.

Kategorie
SOLO / Early Bird Preis bis 31. Mai / € 30,- // Standardpreis ab 1. Juni € 50,-
DUO / Early Bird Preis bis 31. Mai / € 30,- // Standardpreis ab 1. Juni € 50,-
TRIO / Early Bird Preis bis 31. Mai / € 90,- // Standardpreis ab 1. Juni € 120,-

 

Teilnehmerlimit

Die Anzahl der Teilnehmer ist mit insgesamt 100 Startplätze oder max. 300 Personen limitiert. Die Anmeldung erfolgt nach dem “First come - first serve” Prinzip.

Team - Zusammensetzung 
Für Teams, die in der Anmeldephase einen Startplatz zugeteilt bekommen, gelten folgende Einschränkungen beim Austausch von Teammitgliedern: Es dürfen maximal 2 Teammitglieder bis 21.08.2022 um 23.59 Uhr ausgetauscht werden.

Gesundheit

Jede/r Teilnehmer:in ist verpflichtet, sich vor dem Bewerb einer gesundheitlichen Untersuchung durch einen Arzt zu unterziehen. Mit der Teilnahme bestätigt er/sie, sich in einwandfreiem gesundheitlichem Zustand zu befinden um den Anforderungen des jeweiligen Bewerbes gewachsen zu sein.

Strecken

Alle Strecken führen teilweise in exponierte Lagen. Es wird daher empfohlen, sich vorab über die Beschaffenheit, den Streckenverlauf und die Gefahren, die auf der Strecke lauern können selbst zu informieren. Es ist aber generell Vorsicht geboten! Fragen zur Strecke sind beim „Briefing“ zu stellen um Unklarheiten und dadurch falsche Streckenwahl, Benützung von unerlaubten Wegen / Abkürzungen bzw. Nichterreichen eines Turnpoints (usw.) durch das Teammitglied zu vermeiden und eine resultierende Disqualifikation hintangehalten wird. 

Die Strecken für den Speedhiking & Mountain Bike Teil sind grundsätzlich beschildert, zusätzlich werden GPX Daten inkl. Streckenbeschreibung auf der Homepage zum Download für Smartphones und Uhren bereitgestellt.
Für den Paragleit Bewerb werden die Waypoints auf der Homepage zum Download zur Verfügung gestellt (www.aerothlon.com). Es wird empfohlen die Strecke vorab zu besichtigen und auf ihr zu trainieren.

Jede/r Teilnehmer:in ist selbst verantwortlich die richtige Strecke, durch Folgen des GPX Tracks oder durch vorherige Besichtigung, zu fahren. Wir garantieren nicht für eine vollständige Beschilderung, die ein Abweichen von der Strecke sicher verhindert.

 

Schlechtwetter Variante

Der AEROTHLON findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Sollte ein oder mehrere Bewerbe aufgrund welcher Umstände auch immer (Wetter, usw. ) nicht mehr ausreichend sicher sein, so werden die betroffenen Bewerbe verlegt, verkürzt, nur teilweise gewertet oder komplett gestrichen. Welche Variante zum Einsatz kommt, hängt von der individuellen Situation ab.

Das Rennkomitee behält sich vor, die Strecke jederzeit abzuändern, einen Bewerb abzusagen oder nur teilweise zu werten. Die Strecke wird an die Wetterverhältnisse und an die Flugbedingungen angepasst.

Starterpaket und Check-in

Die Starterpaket Ausgabe und der Check-in finden bereits am Vortag des Aerothlons zwischen 11:00 und 18:00 im Gemeindesaal Kleinarl statt und muss durch mindestens eine Person eines Teams erfolgen. Die GPS Tracker werden am Renntag in der Früh ausgegeben.

Briefing

Am Vortag des Aerothlons findet um 18:30 ein für alle Teilnehmer verpflichtendes Briefing im Gemeinde Saal in Kleinarl mit anschließendem Get-together statt. 

Piloten Briefing

Am Eventtag findet um 11:00 in der Früh zusätzlich ein Pilotenbriefing statt, welches die Flugbedingungen einschätzt und eventuelle Streckenänderungen bekannt gibt.

Kategorien

SportlerInnen können in den Kategorien Solo, Duo oder Trio teilnehmen. Egal, ob Läufer:in, Paraglider:in, Mountainbiker:in oder Multitalent - beim Aerothlon findet jede(r) seinen Platz.

 

Solo: Du bist ein/e Solo Athlet:in und kannst die Disziplinen Speedhiking, Paragliding & Mountainbiking alleine absolvieren.

Duo: Ein Duo Team besteht aus Tandempilot:in und einem Ausdauersportler:in, welche(r) die Disziplinen Speedhiking & Mountainbiking absolviert. Die Flugstrecke absolvieren beide gemeinsam - der Tandempilot fliegt mit dem Speedhiker mit bis zum Start der Mountainbike Strecke, dort steigt dieser auf das Mountainbike und fährt ins Ziel. Ausnahme: in dieser Kategorie sind auch Pilot:innen des jeweils anderen Geschlechts erlaubt. 

Trio: Drei Sportler:innen bilden eine klassische Teamstaffel und in jeder Disziplin tritt ein/e Spezialist:in an. Die Übergabe erfolgt nach jeder Disziplin in einem vom Veranstalter vorgegebenen Übergabebereich und erfolgt durch Übergabe des Live Trackers an das Teammitglied.

Zusatzinformationen PARAGLEITEN

Für den Paragleit Bewerb gilt die Wettbewerbsordnung des Österreichischen Aero Clubs – Sektion Hänge- und Paragleiter sowie der Code Sportives. Die Anti-Doping-Bestimmungen sind zu beachten.
Alle Team-Pilot:innen werden nach dem morgendlichen Piloten Briefing  vom Veranstalter zum Paragliding Startplatz gebracht. Trio Teams übergeben den GPS Tracker in der Übergabezone, anschließend wird der Paragliding Rucksack in der Wechselzone aufgenommen. Die Solo Athlet:innen absolvieren zuvor den Speedhiking Bewerb und nehmen in der Wechselzone ihren Rucksack auf, welcher dort auf sie wartet.

Die Pilot:innen müssen sich mit ihrem Gleitschirmgurt inkl. Rückenprotektor, Rettungsgerät und dem Helm adjustieren. Der Gleitschirm muss eingehängt und verpackt sein wobei es dem Piloten selbst überlassen ist ob er diesen am Rücken oder vor sich trägt. Vor Bewerb-Start wird jede/r Pilot:in auf Vollständigkeit seines Equipments und im Besonderen auf verschlossene Brust und Beingurte kontrolliert. Nur so, mit verschlossenen Brust und Beingurten, dürfen sich die Piloten im Wettbewerb bewegen. 

Offene Brust oder Beingurte führen zur Disqualifikation des gesamten Teams! 

Vor Betreten der Startzone muss jede/r Pilot:in durch den “Check-in“, eine verengte Lauf Passage die nur einzeln passiert werden kann. Hier wird der passierende Pilot nochmal visuell auf Vollständigkeit und speziell auf geschlossene Brust und Beingurte kontrolliert. Ein Betreten der Startzone mit nur einem geöffneten Gurt hat die Disqualifikation des gesamten Teams zur Folge. Sollte der Flugkorridor bzw. die vorgegebene(n) Turnpoint(s) nicht ordnungsgemäß umflogen bzw. erreicht werden, wird das gesamte Team disqualifiziert. 

Der Start wird vom Rennleiter freigegeben, ob und wann die Athlet:in startet, ist dem/der Athlet:in selbst überlassen und liegt in dessen/deren Entscheidungsgewalt.
Die Strecke und ihre Turnpoints werden den Wetterbedingungen angepasst. Zum erfolgreichen Absolvieren der Strecke wird es gegebenenfalls nötig sein thermisch zu Fliegen, daher sind in keinem Fall Mini Wings erlaubt. Es darf eine Flächenbelastung von max. 4,3 kg/m^2 (bezogen auf ausgelegte Fläche) nicht überschritten werden.
Die Landezone ist nur im Richtungsverlauf der vorgegebenen Landerichtung anzufliegen. Die Landung muss aus der dafür vorgesehenen Fläche erfolgen und darf keine Besucher der Veranstaltung gefährden. Jegliche Abweichungen führen zur Disqualifikation des gesamten Teams. 

Nach der Landung beim Paragliden müssen Solo Athleten:innen ihren Schirm an einem eigens dafür vorgesehenen und markierten Platz (Zelt im Übergabebereich) ablegen. Wie schön der Schirm zusammengelegt wird spielt keine Rolle. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vertauschte oder verlorene Gleitschirme. Die Athleten:innen sind für ihr Sport Equipment selbst verantwortlich.

Zusatzinformationen SPEEDHIKING

Für die Disziplin Speedhiking sind Stöcke erlaubt aber nicht verpflichtend. Soloathlet:innen müssen ihren Paragliding Rucksack während des Speedhikings nicht tragen. Die Rucksäcke werden nach dem morgendlichen Briefing vom Veranstalter zum Paragliding Start gebracht.

Zusatzinformationen MOUNTAINBIKE

Für die Disziplin Mountainbike gelten folgende Bestimmungen. Nur Mountainbikes sind für das Rennen zugelassen. Cyclo-cross Bikes oder Rennräder sind NICHT erlaubt. Rennlenker bzw. Rennradlenker sind NICHT erlaubt. Alle Mountainbikes müssen 26’’, 27,5“ oder 29’’ Bereifung haben. Die Bereifung (Spikes, Cross,...) obliegt dem/der Athlet:in. Es gilt grundsätzlich das Rechtsfahrgebot. Kurven dürfen unter überhaupt keinen Umständen geschnitten werden. Es gilt die StVO.

 

Helmpflicht

Ohne Ausnahme besteht zu jedem Zeitpunkt Helmpflicht!
Der Helm muss den anerkannten Sicherheitsbestimmungen DIN-Norm 33954, der SNEL- und/oder ANSI-Norm entsprechen und der Kopfgröße des Teilnehmers angepasst sein. 

Fahren nach eigenem Können
Es ist dem Können entsprechend zu fahren, alle Streckenabschnitte, besonders aber die unübersichtlichen, sind mit größtmöglicher Vorsicht zu befahren, und es ist zu jedem Zeitpunkt die Bremsbereitschaft, insbesondere in den Abfahrten, aufrecht zu halten. Achtung: Die Straßen sind öffentlich und NICHT für den AEROTHLON gesperrt, Gegenverkehr ist möglich, sogar wahrscheinlich. Andere Teilnehmer sind auf Gefahren stets aufmerksam zu machen.

 

Streckensicherheit

Bei Defekten und Verletzungen ist, soweit dies möglich ist, die Strecke sofort frei zu machen und am Streckenrand eine Erstversorgung bzw. Reparatur vorzunehmen.

GPS Tracker

Alle vom Veranstalter ausgegebenen GPS Tracker müssen unmittelbar nach Rennende in der dafür vorgesehenen Rücknahmestelle retourniert werden. Sollten GPS-Tracker verloren gehen bzw. nicht zurückkommen, werden pro Tracker €50,- dem Team in Rechnung gestellt. 
Soloathlet:innen und Duo Teams führen den GPS Tracker während des Wettkampfs ständig mit sich. Das Trio Team übergibt den GPS Tracker innerhalb des Teams an den/die nächste(n) Sportler:in.

Wertung

Teams und Soloathlet:innen, bei denen alle 3 Disziplinen ordnungsgemäß absolviert worden sind, werden in die Wertung aufgenommen. Sollte ein oder mehrere Teilnehmer des Teams disqualifiziert werden, ist das gesamte Team disqualifiziert. 
In insgesamt sechs verschiedenen Wertungen werden Damen & Herren in den drei Kategorien Solo, Duo & Trio gewertet. Die Top 3 der Tageswertungen dürfen sich über hochwertige Sachpreise unserer Partner freuen. 

Sponsorflächen

Es ist jedem Teilnehmer untersagt, jegliche Sponsorfläche des Veranstalters (Startnummern, Transparente, Stirnbänder etc.) zu verdecken bzw. zu entfernen. Das Anbringen von veranstaltungsfremden Sponsoren entlang der Strecke ist verboten.

Rennkomitee / Protestkomitee

Über alle strittigen Fragen entscheidet ausschließlich das Rennkomitee. Proteste sind am Renntag bis 5 min nach Rennende im Rennbüro (Zelt GPS-Ausgabe) gegen eine Gebühr von € 100,- schriftlich einzureichen. Gegen die abschließende Entscheidung des Rennkomitees ist kein weiteres Rechtsmittel zulässig. 

Mitglieder des Rennkomitees Rennkomitee-Gesamtleitung & Veranstalter: 
Paul Guschlbauer (paul@pendulumproductions.at) - Sportlicher Leiter
Simon Varges (simon.varges@pendulumproductions.at) - Sportlicher Leiter Stv.
Peter Brandlehner (peter@brandlehner.at) - Leitung Flugsport

Offizielles Personal

Den Anweisungen des offiziellen Personals des Veranstalters (Schiedsrichter, Zeitnehmung, Streckenposten, Ärzte, etc.) ist unbedingt Folge zu leisten. Sollte eine Anweisung nicht befolgt werden, wird der entsprechende Teilnehmer mit einer Zeitstrafe belegt oder disqualifiziert. Dies gilt insbesondere, wenn ein Arzt bzw. Sanitäter den Teilnehmer aus medizinischen Gründen die weitere Teilnahme untersagt. Weiters hat eine Disqualifikation zur Folge, wenn aufgrund verschiedenster Umstände (Unfall,...) der Start durch ein offizielles Personal des Veranstalters unterbrochen wird aber dennoch der Bewerber startet oder der jeweilige Bewerb fortgesetzt wird.

Hilfsmittel

Die Verwendung von Hilfsmitteln (motorisierte Aufstiegshilfen, Steigeisen, Gewichte beim Paragleiten, Doping etc. (demonstrative Aufzählung) sowie Fremdhilfen jeglicher Art sind strengstens verboten. In der Disziplin Mountainbike, dürfen nur auch im Handel erhältliche Sportgeräte zum Einsatz kommen. Eigenkonstruktionen sind nicht erlaubt.

Fairness

Unfaire oder gefährliche Aktionen jeglicher Art gegenüber anderen Teilnehmer:innen führen zur sofortigen Disqualifikation. Wir wünschen uns, dass sich die Teilnehmer:innen im Falle eines Unfalls gegenseitig unterstützen und Erste Hilfe geleistet wird.

Bildrechte

Jeder Teilnehmer erteilt mit der Teilnahme am AEROTHLON dem Veranstalter sowie den übertragenden TV- und Radio-Anstalten und Fotografen das unwiderrufliche Recht, die von ihm im Zusammenhang mit der Teilnahme am AEROTHLON gemachten Aufnahmen (Audio und Video) entschädigungslos und ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes technischen Verfahrens für jeden erlaubten Zweck auszuwerten und zu veröffentlichen. 

 

Haftung

Die Teilnahme am AEROTHLON ist mit gewissen und ungewissen Gefahren für die Teilnehmer verbunden. Durch die Unterfertigung der Teilnahmebedingungen bzw. durch das setzen der Häkchen bei der Online Anmeldung mit der Einverständnis der Teilnahmebedingungen, erklärt der Teilnehmer, dass er, falls ihm ein Schaden entsteht oder er sich verletzen sollte, weder gegenüber dem Veranstalter, den für die Bewerbe verantwortlichen Vereinen Ersatzansprüche welcher Art auch immer geltend machen wird. Darüber hinaus bestätigt der Teilnehmer durch die Unterfertigung der Teilnahmebedingungen, dass er über eine aufrechte persönliche Haftpflichtversicherung und eine aufrechte persönliche Freizeitunfallversicherung verfügt, die seine Teilnahme am AEROTHLON abdeckt. Der Teilnehmer wird den Veranstalter für alle Schäden schad- und klaglos halten, die ihm aufgrund seiner Teilnahme am AEROTHLON entstehen.

Änderungen

Das Rennkomitee behält sich das Recht vor, dieses Reglement jederzeit abzuändern bzw. zu ergänzen. 

 

Daten

Jede/r Teilnehmer:in erklärt sich damit einverstanden, dass sein/ihr Name veröffentlicht wird, falls er als Gewinner einer Disziplin oder als Gesamtsieger im Siegerteam ermittelt wird und/oder aufs Podest kommt. Ebenso erklärt sich jede/r Teilnehmer:in damit einverstanden, dass Foto- oder Filmaufnahmen oder Interviews, die im Rahmen des Events von ihm/ihr gemacht werden, zur Berichterstattung über das Event oder zu dessen Bewerbung in jedweden Medien (auch online) veröffentlicht werden, ohne dass dem/der Teilnehmer:in in diesem Zusammenhang Ansprüche welcher Art auch immer zustehen.

 

Aktuelle Informationen unter www.aerothlon.at